Start .: Galerie .: Museale Projekte
Museale Projekte

Erstellung einer detailgetreuen Komplettfigur nach dem Epitaph des Hartmut VI. von Kronberg, erhalten in der Grabkapelle der Burg.

Ende 2006 erhielten wir von der Stiftung Burg Kronberg die Anfrage für ein wahrhaft ambitioniertes Projekt: Die auf dem Grabmal des Ritters Hartmut VI. im Halbrelief abgebildete Gestalt sollte als Vorbild für eine im eben erstehenden neuen Burgmuseum aufzustellende Figur dienen- ausgestattet von Kopf bis Fuß! Unter Federführung der Plattnerwerkstatt nahmen sich die in ihrem Bereich führenden Fachleute der Aufgabe an. Hier die Auflistung aller Ausrüstungsgegenstände und Ihrer Hersteller:

- Harnischteile: Beckenhaube mit absteckbarem Klappvisier, Kübelhelm, Stundenglashandschuhe, Armschienen, lederbezogene Diechlinge, Kniebuckel mit Lederpaspelierung, Beinschienen, Plattenrock (einteiliges Bruststück mit sechs vertikalen Rückenplatten, elf Taillen- und Bauchreifen, alle Teile in feinstes sämisch gegerbtes Hirschleder eingenietet, Kloben und Waffenketten): Peter Müller/Matthias Goll

- Helmzier mit getriebener und vergoldeter Krone, schwarzen Hahnenschlappen und aufnestelbarer Lederkappe, Dupsing mit vergoldeten und emaillierten Kastenbeschlägen, Schild mit Kreidegrundrelief und Blattvergoldung: Matthias Goll

- Schwert und Basilard- Dolch: Manfred Pany

- Panzerhemd, Brünne für die Beckenhaube: Matthias Zimmermann

- Hemd, Beinlinge, Wappenrock: Benjamin Goll

- Bruche, Gambesonärmel: Anneka Huss

- Schnabelschuhe: Stefan von der Heide

- vergoldete Radsporen: Peter Müller

Für die sehr gelungenen Anfertigungen bedanke ich mich bei den Beteiligten recht herzlich.

Besonderen Dank auch an folgende Personen:

- Herrn Wolfgang Ronner, dessen großzügige Spende die Anfertigung ermöglichte

- Ehepaar Strickhausen für die Organisation des Projekts

- Herrn Dirk Breiding vom Metropolitain Museum, New York, für den fachlichen Austausch und Tonnen an Bildmaterial

- Frau Ried und Herrn Wittstock von der Stiftung für ihr Engagement

- Herrn Bäcker für seine Unterstützung bei den Ortsterminen

 

Leider gab es während der Umsetzung noch einen Wermutstropfen zu beklagen: Im Vorfeld wurde Erik D. Schmid, US- Panzermacher mit Weltruf, mit der Anfertigung der Helmbrünne und des Panzerhemds beauftragt. Die schließlich gelieferte Ware war zu unserem Erschrecken völlig indiskutabel. Seine Formatlosigkeit in der anschließenden Auseinandersetzung war mehr als bedauerlich. In diesem Zusammenhang recht herzlichen Dank an Herrn Zimmermann, der uns in dieser misslichen Lage mit seiner qualitätvollen Arbeit zur Seite sprang.

Hartmut heute
Hartmut heu...
Epitaph
Epitaph